Sommercamp 2020 des TCSWH

Inzwischen Tennis-Alltag: Die Corona-Abstandsregeln werden eingehalten.

Trotz der in diesem Jahr durch die Corona-Krise schwierigen Situation fand auch in den vergangenen Sommerferien das traditionelle Sommercamp des TCSWH statt. Bei einem auf die Situation angepassten Programm und unter Beachtung der aktuellen Verhaltensvorschriften konnte sich die TCSWH-Jugend am 5. und 6. August auf unserer Anlage Tennis-technisch austoben.

Die knapp 20 Kinder und Betreuer trotzten der großen Hitze und zeigten auf dem Platz, was sie draufhaben. Zum Start am Mittwoch ging es nach einem kurzen gemeinsamen Aufwärmen mit Trainerin Ina direkt los mit den ersten Trainingsstunden, mit den Schwerpunkten Vorhand und Rückhand. Als Stärkung zwischendurch gab es Obst, leckere Muffins (vielen Dank an Mona und Miriam fürs Backen!!) und bei über 30 Grad sehr viel Wasser für alle.

Anschließend standen abwechselnd zwei Runden Fußball und Hockey an, bei denen es hoch herging und die zum Teil erst in letzter Sekunde entschieden wurden. Als letzter Programmpunkt für den ersten Tag wurden gemeinsam noch viele Runden Bob-Fahren und Rundlauf gespielt. Auch die Jüngsten, Clara und Lena, spielten schon super mit!

Der gewohnte Camp-Ausflug musste in diesem Jahr wegen der vielen Einschränkungen leider entfallen. Dafür ging es am Donnerstag auf der Tennisanlage weiter mit den nächsten Trainingsstunden zu den Themen Taktik/Spielzüge und Aufschlag/Return. Hiernach waren alle Kinder optimal auf das folgende Einzel-Turnier vorbereitet. In vier Altersklassen wurden Champions-Tiebreaks gegeneinander ausgespielt, wobei sich Lena B., Titus, Lena E. und Leon in ihren Konkurrenzen durchsetzten und mit einem kleinen Preis geehrt wurden.

Zum Abschluss des Camps gab es ein gemeinsames Pizza-Essen, bei dem sowohl die Kinder als auch die Betreuer ordentlich zulangten und den Abend danach gemütlich ausklingen ließen.

Auch in diesem Jahr wurde das Camp wieder von den Freunden und Förderern der Kinder- und Jugendarbeit in Swisttal e.V. finanziell mit 200 € unterstützt. Ohne die Spende wäre das Camp in dieser Form nicht möglich gewesen, vielen Dank!

Außerdem geht ein großes Dankeschön an die Betreuer Ina, Miriam, Sebastian und Maxi, die die Kinder zusammen mit den Jugendwarten Mona und Christian super trainiert, betreut, versorgt und bei einigen Spielen auch herausgefordert haben!


CB