Schwarz-Weiß kann ganz schön bunt sein

Es war einfach „ein herrlicher Abend mit vielen Überraschungen und einer tollen Stimmung“. Wie dieser Tennisfreund, so dachten fast alle Gäste des TC Schwarz-Weiß Heimerzheim, als sie sich am 5. Oktober nach einer tollen Party auf den Heimweg machten. Der TC Schwarz-Weiß hatte für diesen Samstag zur „Late Night Session“ ins Clubhaus eingeladen. Schon im Vorfeld war die Resonanz für die Saison-Abschlussfeier riesengroß. Wie Organisatorin Gisela Arentz bestätigte, gab es dann bei Eröffnung des Vereinsfestes kaum noch einen freien Platz.

Wer an der „Late Night Session“ teilnahm, wurde schon von der äußeren Optik des Publikums überrascht: wo man hinsah, feiernde Menschen in schwarz-weißer Kleidung. Diesen kontrastreichen Dresscode hatte sich der Vereinsvorstand ausgedacht, der damit goldrichtig lag. Denn wie der lange Abend in Heimerzheim zeigte, kann Schwarz-Weiß auch ganz schön bunt und fröhlich sein.

Für Lebensfreude und Genuss stehen bei einem Saisonausklang vor allem Essen und Trinken. Hier überraschten die Organisatoren der „Late Night Session“ an diesem Samstagabend zunächst mit „mobiler Gastronomie“. Vor dem Clubhaus vorgefahren war das Team vom Landidyll-Hotel Weidenbrück mit „Eli‘s Deli-Foodtruck“, der zum Auftakt des Festes zahlreiche leckere Delikatessen mitgebracht hatte. Diese ansprechend aufbereiteten Appetizer sorgten gleich zu Beginn der langen „Late Night Session“ für die nötige konditionelle Grundlage.

Über die Swisttaler Gastronomie gab es an diesem Abend  viel Lob zu hören. An dieser Stelle auch ein besonderer Dank an das ortsansässige Unternehmen, das durch eine wohlwollende Spende die Veranstaltung  unterstützte.

Nach dem Essen eröffnete Gisela Arentz mit der Ankündigung „Showtime!“ den nächsten Programmteil. Die Schriftführerin des Tennisclubs hatte in wochenlanger Vorbereitung mit einigen Clubmitgliedern Tanzstücke einstudiert, die jetzt mit heftigem Applaus belohnt wurden. Das Männerensemble „Black Men Group“ bekam für seine „leuchtende“ Vorführung Beifall auf offener Szene, und der Ruf nach „Zugabe“ wurde natürlich umgehend erfüllt. Auch die Sechsergruppe „Black & White-Team“, sie führte den Strumpfhosentanz vor, begeisterte mit ihrer Performance.

Mit seinem bunten Saisonausklang „in Schwarz und Weiß“ hatte der Heimerzheimer Tennisclub wieder einmal gezeigt, dass sich Sport und Geselligkeit perfekt ergänzen. Weit nach Mitternacht verabschiedete Vereinsvorsitzender Wilfried Kaufmann die letzten Partygäste.

(Födisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.