Saisonbeginn mit Schleifchen-Turnier und Clubhaus-Neueröffnung

Strahlende Gesichter bei mehr als 70 Mitgliedern und Gästen am 28. April auf der Tennisanlage des TC Schwarz-Weiß Heimerzheim.

Bei guten Wetterverhältnissen wurde am späten Vormittag die Saison 2019 mit dem traditionellen Schleifchen-Turnier, der Präsentation des wiederhergestellten Clubhauses und einem geselligen Beisammensein eröffnet.

Vorher ging der 1. Vorsitzende des Vereins, Wilfried Kaufmann, in seiner Begrüßungsrede u.a. auf die verheerenden Folgen des Clubheim-Brandes ein: „Der Vorstand hat mich in dieser schweren Zeit beispielhaft unterstützt. Auch viele Andere haben tatkräftig mit angepackt. Mein besonderer Dank gilt allen, die geholfen haben. Nur durch gutes Teamwork haben wir es geschafft, heute die Saison zu eröffnen. Ich freue mich, dass unser Verein so stark unterstützt und regelmäßig besucht wird. Für dieses Jahr wünsche ich mir, dass ich mich hauptsächlich neben dem Spielbetrieb auch der gesamten Anlage und den Mitgliedern widmen kann.“ 

Als Stellvertreter der Bürgermeisterin von Swisttal, Petra Kalkbrenner, überbrachte Dr. Robert Datzer – auch Schatzmeister im Heimerzheimer Tennisclub -, die Grußworte der Gemeinde. „Der Verein hatte durch den Brandschaden ein schwieriges Jahr. In seiner mehr als 40-jährigen Geschichte wurde er auf seine härteste Bewährungsprobe gestellt, und die meisterte er hervorragend. Unsere Gemeinde hat die beispielhafte Arbeit des Clubs verfolgt und eine Sport-Pauschale in Höhe von 5.000 Euro gewährt. Außerdem haben zahlreiche Helfer dafür gesorgt, dass pünktlich zum Saisonbeginn die Aktiven und alle Mitglieder des Clubs zurück in ihre gewohnte Umgebung finden konnten. Für die Spielzeit 2019 und für die Zukunft wünsche ich dem Verein alles Gute.“

Die Ehrung zahlreicher verdienter Vereinsmitglieder schloss sich an.

Am inzwischen traditionellen Schleifchen-Turnier beteiligten 32 Aktive.

Nach rund dreistündiger Spielzeit stand das Ergebnis fest.

Schleifchen-Königin: Manuela Faßbender

2. Platz: Rita Heck

3. Platz: Nora van Üüm

Schon seit Jahren ist das Clubhaus für gesellige Veranstaltungen – vor allem wegen der Eigenbewirtung – bekannt. Durch das ausgesuchte Speisen- und Getränke-Angebot bei gutem Service kommen Vereinsmitglieder und Besucher stets auf ihre Kosten.

Ein selbst zubereitetes Kaltes Buffet, die stark frequentierte Grill-Station und der  Getränke-Service sorgten auch am Saison-Eröffnungstag dafür, dass die meisten Spielerinnen und Spieler sowie zahlreiche Gäste nach Ende des Turniers auf dem Clubgelände blieben – obwohl Petrus am Nachmittag seine Schleusen öffnete.

Einhellige Meinung aller Tennisfreunde „vor Ort“: Ein Tag, der einmal mehr den Zusammenhalt des Clubs mit seinem starken Mitglieder-Engagement bestätigte und dem Tennissport den gebührenden Rahmen bot.

(Jörg-Thomas Födisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.