Hygienekonzept des TC Schwarz-Weiß Heimerzheim in der Hallensaison 2020-2021

Vereinssport in der Corona-Pandemie

Fassung vom 1. September 2020

(Im Folgenden wird Teilnehmer/Sportler für alle Geschlechter verwendet.)

Das folgende Hygienekonzept regelt die erforderlichen Maßnahmen für die Durchführung des Vereinssports des TCSWH in der Zeit der Corona-Pandemie für den Sport in der vom Verein genutzten Schulsporthalle im Blütenweg, 53913 Heimerzheim.

Die Gemeinde hat am 15. Juni 2020 ein Schutzkonzept für die Nutzung der Hallen bekannt- gegeben, das allen Trainern und Übungsleitern bekannt gemacht worden ist.

Alle Teilnehmenden an den Kursen und Trainings verpflichten sich zur Einhaltung der Hygi- ene- und Abstandsregeln.

Vor jedem Training sind zu Hause oder an einem anderen Ort die Hände gründlich zu wa- schen.

Sie legen vor der ersten Trainingseinheit (für sich bzw. für ihr Kind) die unterschriebene Einverständniserklärung vor, die auf der Internetseite des Vereins zum Download zur Ver- fügung steht. Damit erklären sie auch, dass sie die dort hinterlegten Empfehlungen des Landessportbunds NRW zur Teilnahme am Training zur Kenntnis genommen haben und bereit sind, diese einzuhalten. Falls eine Einverständniserklärung nicht vorgelegt wird, kann der Sportler nicht am Training teilnehmen. Die Trainer/Übungsleiter informieren bei der ersten Trainingseinheit bei Wiederaufnahme des Trainings und bei Änderungen über die einzuhaltenden Regularien.

Grundsätzlich ist beim Betreten der Sportanlagen ein Mindestabstand von 1,50 Metern ein- zuhalten. Die Sporthallen dürfen nur mit Mund-Nase-Bedeckung betreten werden, die erst zum Training selbst abgelegt werden darf. Sobald der Trainingsplatz verlassen wird, ist die Mund-Nase-Bedeckung wieder anzulegen. Bei Kindern unter 12 Jahren kann eine Begleit- person zum Training mitkommen, die ebenfalls Abstands- und Schutzregeln einhalten muss.

Es ist grundsätzlich zu vermeiden, dass sich unterschiedliche Trainingsgruppen/Vereine di- rekt begegnen oder vermischen. Die Abstände sind stets einzuhalten.

Die Trainer/Übungsleiter führen Anwesenheitslisten.

Die Trainer/Übungsleiter erhalten vom Verein eine Grundausstattung mit geeignetem Hän- dedesinfektionsmitteln, ggfs. Flächendesinfektion.

Hygienekonzept für Sport in der Turnhalle beginnend mit dem 31.10.2020

Alle Teilnehmer kommen bereits in Sportkleidung zum Training und bringen ihre eige- nen Handtücher und Getränke mit, die ausschließlich von ihnen benutzt werden. Die Frei- gabe der Nutzung von Umkleiden, Toiletten und Waschräume ist durch die Gemeinde Swist- tal am 1. September 2020 erfolgt. Die geöffneten Umkleiden, Toiletten und Waschräume sollen aber trotzdem nach Möglichkeit nicht genutzt werden. Müssen sie benutzt wer- den, ist auf den Wegen und in den Räumen Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

In den Umkleiden und Waschräumen sind zusätzlich die üblichen Abstände (1,50 Meter) zwischen den Nutzern einzuhalten bzw. Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Die Umkleiden und Waschräume dürfen zeitgleich immer nur von Angehörigen einer Mannschaft/einer Übungsgruppe genutzt werden, die Nutzung einer Umkleide durch mehrere Gruppen/Mann- schaften gleichzeitig ist nicht zulässig.

Nach der Nutzung durch die Schulen werden die Umkleiden/Toiletten/Waschräume nicht von der Gemeinde desinfiziert. Die Räume müssen daher vor und nach der Nutzung ent- sprechend gelüftet und desinfiziert werden. Die Mannschaften/Gruppen benennen jeweils einen Verantwortlichen für die Lüftung und Desinfektion der Räume. Flächendesinfektions- mittel werden vom Verein bereitgestellt.

Grundsätzlich stellt die Gemeinde Waschlotion, Papierhandtücher und Händedesinfektion auf den Toiletten, auch für die Nutzung durch die Vereine, zur Verfügung. Sollte Material fehlen, haben die Trainer/Übungsleiter eine Notfallreserve in ihrer Ausstattung. Der Verein begrüßt es, wenn die Teilnehmer auch eigene Händedesinfektion mitführen.

Wegen der nötigen Lüftungszeit werden die Trainingseinheiten um 15 Minuten verkürzt –     die Gemeinde sieht in ihrer Vorgaben 15 Minuten am Ende der Übungseinheit vor.

Zugang zur Halle: Die Teilnehmer sammeln sich vor Trainingsbeginn unter Wahrung der Abstandsregeln auf dem Parkplatz/Vorplatz der Halle („Kleine Halle“) und werden dort vom Übungsleiter abgeholt.

Es wird vorgeschlagen, dass der Trainer/ÜL schon vor Betreten der Halle die Teilnehmen- den in der Anwesenheitsliste einträgt, damit keine Zeit in der Halle vergeudet wird. Daher wird auf eine rechtzeitige Anreise hingewiesen.

Die Teilnehmer betreten die Halle unter Wahrung des Abstands und mit Mund-Nase-Bede- ckung durch den Sportlereingang/Herrengarderobe (Kleine Halle).

Der Übungsleiter öffnet die Tür. Beim/vor Betreten des Gebäudes findet die Händedesin- fektion jedes einzelnen Teilnehmers statt.

Die Schuhe werden ausnahmsweise unter Wahrung des Abstands in der Halle gewechselt. Überbekleidung und Schuhe dürfen mit in die Halle genommen und dort unter Wahrung des Abstands abgelegt werden.

Die Teilnehmer gehen an ihren Trainingsplatz und achten dabei auf den nötigen Abstand (mindestens 1,50 Meter, idealerweise aber 2 Meter und mehr). Dort darf die Mund-Nase-Bedeckung abgelegt werden.

Verlassen der Halle: Nach der Übungseinheit legen die Teilnehmer die Mund-Nase-Bede- ckung wieder an. Sie wechseln unter entsprechendem Abstand die Schuhe und verlassen die Halle durch den Notausgang zum Sportplatz/Damenumkleide (Kleine Halle), so dass ein Einbahnstraßensystem eingerichtet ist und Begegnungen weitgehend ausgeschlossen wer- den.

Die Trainer/Übungsleiter sorgen dafür, dass mit Ende des Trainings die Halle gelüftet wird. Eine Desinfektion eventuell benutzter Trainingsgeräte erfolgt durch den Trainer.

Referenzen:

  • Corona-Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen (Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) in der ab dem 1. September 2020 gültigen Fassung)
  • Empfehlungen des Landessportbunds NRW (Empfehlungen bei der Wiedereröffnung des Sportbetriebs im Rahmen der Corona-Pandemie: Ein Wegweiser für Vereine, Stand 20.05.2020)Schutzkonzept der Gemeinde Swisttal für den Sport in den Turnhallen vom 15. Juni 2020

Gemeindeschutzkonzept Turnhalle

Einverständnis Corona Halle Erwachsene

Einverständnis Corona Halle Kinder