Uncategorized

Neuwahlen beim Tennisclub Schwarz-Weiß Heimerzheim e.V.

Corona-bedingt fand die diesjährige Mitglieder-Versammlung des Tennisclubs Schwarz-Weiß Heimerzheim am 15. April 2021 per Video-Konferenz statt. Für viele war das Neuland, aber am Ende verlief alles zur vollen Zufriedenheit der Beteiligten.

Versorgt mit zahlreichen Neuigkeiten sowie einem zufriedenstellenden Jahresabschluss konnten sich die Mitglieder entspannt zurück lehnen, denn immerhin ging es ja seit Februar 2021 auch um die Sanierung von fünf Plätzen. Deren Finanzierung wurde erst durch das Förderprogramm des Landessportbundes möglich. 

Die Arbeiten konnten fristgerecht abgeschlossen werden, inzwischen sind alle Plätze zum Spielbetrieb freigegeben.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen nach den abgelaufenen Amtszeiten aller Vorstandsposten Neuwahlen an. 

Wilfried Kaufmann, seit 2015 Vorsitzender des Clubs, machte Platz für einen Nachfolger. Der Verein hat Kaufmann sehr viel zu verdanken, denn sein Engagement in den sechs Jahren seiner Amtszeit war von großem persönlichen Einsatz und vielfältigen Aktivitäten zum Wohle des TCSWH bestimmt – und auch gefragt, besonders nach dem verheerenden Brand des Clubheims im Jahr 2018.

Große Freude herrschte bei den Mitgliedern darüber, dass sich für die vakanten Vorstandsposten auch jüngere Mitglieder zu Wahl stellten.

Unter Leitung von Wahlleiter Uwe Hoppe funktionierten die Neuwahlen bestens und am Ende saßen einige neue Mitglieder neben Wiedergewählten vereint am Vorstandstisch.

Die nächste Amtszeit von zwei Jahren liegt unter der Führung von Jens Nolden. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender:Jens Nolden, Ingenieur
2. Vorsitzender:Andre Pilz, Unternehmer – Ingenieur 
Sportwart:Thomas Heim, Anwendungstechniker 
JugendwarteMona Klein, Gymnasiallehrerin 
Christian Basermann,
Betriebswirtschaft-Student
Schatzmeister:Dr. Robert Datzer i.R. 
Schriftführerin:Gisela Arentz, Assistentin GF i.R. 
Pressewart:Thomas Födisch, Autor 
Mitgliederverwaltung:Hermann Küpper, Lehrer i.R. 
Kassenprüfer:Günter Knoblauch und Günter Hartung i.R. 
Beirat:Ingrid Hartung i.R.
Elke Mücher, Richterin i.R
Wilfried Kaufmann, Qualitätsmanager i.R.
Bert Zock, Unternehmer

Frühlingsoffensive auf unserer Club-Anlage

Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Freunde des Tennissports,

auch in diesen bedrückenden Corona-Zeiten geht beim Tennisclub Schwarz-Weiß Heimerzheim das Vereinsleben weiter. Heute informieren wir Euch über die Grundüberholung unserer Tennisplätze 1, 2, 3, 4 und 5, die Anfang Februar begann.

Mittlerweile konnten für die neue, moderne Bewässerungsanlage des TC SWH die benötigten Gräben ausgehoben und dort Leitungen verlegt werden.

Der Abtransport der Asche und des Unterbodens hat sich leider verzögert. Das Winterwetter hat uns hier einen Strich durch den Terminplan gemacht. Die Arbeiten werden aber demnächst abgeschlossen sein. Der Vorstand ist zuversichtlich, dass die Sanierung der Anlage am Ende im vorgegebenen Zeitrahmen realisiert werden kann.

Inzwischen hat auch die Gemeinde dem Baum- und Strauchbestand, der unsere Anlage umgibt, einen frischen Frühjahrsschnitt verpasst. Vielen Dank für die zusätzliche Verschönerung unseres TC-Geländes!

Kosten und technische Details

Zunächst möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass es sich bei unserem Bauvorhaben um eine „grundlegende Überholung der Plätze 1 bis 5“ – so die Projektbezeichnung – handelt. Die Kosten bewegen sich im vorgegebenen Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ des Landes Nordrhein-Westfalen zur Sanierung und Modernisierung von Sportstätten. 

Randbemerkung: Der komplette Neuaufbau der fünf Tennisplätze würde rund 200.000 Euro kosten.

Folgende Arbeitsschritte werden derzeit durchgeführt oder stehen noch an:

– in neuer Form wird eine „dynamische Schicht“ (Wasser-speicherfähiges Gestein) von sechs Zentimetern aufgetragen;

– die Tennisplätze werden nach Fertigstellung ein Gefälle von 0,5 Prozent haben;

– insgesamt wird die Länge der Entwässerungsrinnen 108 Meter betragen;

– der geschätzte Abraum der alten Deckschicht wird rund 380 Tonnen umfassen;

– die Bewässerungsleitungen und die Steuerung sind bereits verlegt;

– die Kunststoffleitungen sind nicht frostfrei angebracht (die Düsen befinden sich oberhalb des Bodens), daher werden sie vor Beginn des nächsten Winterhalbjahres ausgeblasen.

Wir freuen uns über das Interesse der Mitglieder, die die Arbeiten vor Ort verfolgen. Sobald es wieder Neues gibt, informieren wir ausführlich. 

Bis dahin bleibt alle gesund und freut euch mit uns auf die Saison 2021.

Der Vorstand

Frohe Weihnachten, ein gutes neues Jahr 2021

Liebes Vereinsmitglied, liebe Freunde des Tennissports,

2020 _ ein bewegtes Jahr! Corona forderte und fordert noch  außer-gewöhnliche Maßnahmen. Trotz allem haben wir es geschafft, unseren Sport weiter leben zu lassen und setzen auch in 2021 auf unsere Gemeinsamkeiten. 

Wir danken Euch für das Verständnis und das Vertrauen, das ihr uns entgegengebracht habt. 

„Bleibt gesund“, feiert im Kreise eurer Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und kommt gut in das neue Jahr.

Euer Vorstand 

Hygienekonzept des TC Schwarz-Weiß Heimerzheim in der Hallensaison 2020-2021

Vereinssport in der Corona-Pandemie

Fassung vom 1. September 2020

(Im Folgenden wird Teilnehmer/Sportler für alle Geschlechter verwendet.)

Das folgende Hygienekonzept regelt die erforderlichen Maßnahmen für die Durchführung des Vereinssports des TCSWH in der Zeit der Corona-Pandemie für den Sport in der vom Verein genutzten Schulsporthalle im Blütenweg, 53913 Heimerzheim.

Die Gemeinde hat am 15. Juni 2020 ein Schutzkonzept für die Nutzung der Hallen bekannt- gegeben, das allen Trainern und Übungsleitern bekannt gemacht worden ist.

Alle Teilnehmenden an den Kursen und Trainings verpflichten sich zur Einhaltung der Hygi- ene- und Abstandsregeln.

Vor jedem Training sind zu Hause oder an einem anderen Ort die Hände gründlich zu wa- schen.

Sie legen vor der ersten Trainingseinheit (für sich bzw. für ihr Kind) die unterschriebene Einverständniserklärung vor, die auf der Internetseite des Vereins zum Download zur Ver- fügung steht. Damit erklären sie auch, dass sie die dort hinterlegten Empfehlungen des Landessportbunds NRW zur Teilnahme am Training zur Kenntnis genommen haben und bereit sind, diese einzuhalten. Falls eine Einverständniserklärung nicht vorgelegt wird, kann der Sportler nicht am Training teilnehmen. Die Trainer/Übungsleiter informieren bei der ersten Trainingseinheit bei Wiederaufnahme des Trainings und bei Änderungen über die einzuhaltenden Regularien.

Grundsätzlich ist beim Betreten der Sportanlagen ein Mindestabstand von 1,50 Metern ein- zuhalten. Die Sporthallen dürfen nur mit Mund-Nase-Bedeckung betreten werden, die erst zum Training selbst abgelegt werden darf. Sobald der Trainingsplatz verlassen wird, ist die Mund-Nase-Bedeckung wieder anzulegen. Bei Kindern unter 12 Jahren kann eine Begleit- person zum Training mitkommen, die ebenfalls Abstands- und Schutzregeln einhalten muss.

Es ist grundsätzlich zu vermeiden, dass sich unterschiedliche Trainingsgruppen/Vereine di- rekt begegnen oder vermischen. Die Abstände sind stets einzuhalten.

Die Trainer/Übungsleiter führen Anwesenheitslisten.

Die Trainer/Übungsleiter erhalten vom Verein eine Grundausstattung mit geeignetem Hän- dedesinfektionsmitteln, ggfs. Flächendesinfektion.

Hygienekonzept für Sport in der Turnhalle beginnend mit dem 31.10.2020

Alle Teilnehmer kommen bereits in Sportkleidung zum Training und bringen ihre eige- nen Handtücher und Getränke mit, die ausschließlich von ihnen benutzt werden. Die Frei- gabe der Nutzung von Umkleiden, Toiletten und Waschräume ist durch die Gemeinde Swist- tal am 1. September 2020 erfolgt. Die geöffneten Umkleiden, Toiletten und Waschräume sollen aber trotzdem nach Möglichkeit nicht genutzt werden. Müssen sie benutzt wer- den, ist auf den Wegen und in den Räumen Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

In den Umkleiden und Waschräumen sind zusätzlich die üblichen Abstände (1,50 Meter) zwischen den Nutzern einzuhalten bzw. Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Die Umkleiden und Waschräume dürfen zeitgleich immer nur von Angehörigen einer Mannschaft/einer Übungsgruppe genutzt werden, die Nutzung einer Umkleide durch mehrere Gruppen/Mann- schaften gleichzeitig ist nicht zulässig.

Nach der Nutzung durch die Schulen werden die Umkleiden/Toiletten/Waschräume nicht von der Gemeinde desinfiziert. Die Räume müssen daher vor und nach der Nutzung ent- sprechend gelüftet und desinfiziert werden. Die Mannschaften/Gruppen benennen jeweils einen Verantwortlichen für die Lüftung und Desinfektion der Räume. Flächendesinfektions- mittel werden vom Verein bereitgestellt.

Grundsätzlich stellt die Gemeinde Waschlotion, Papierhandtücher und Händedesinfektion auf den Toiletten, auch für die Nutzung durch die Vereine, zur Verfügung. Sollte Material fehlen, haben die Trainer/Übungsleiter eine Notfallreserve in ihrer Ausstattung. Der Verein begrüßt es, wenn die Teilnehmer auch eigene Händedesinfektion mitführen.

Wegen der nötigen Lüftungszeit werden die Trainingseinheiten um 15 Minuten verkürzt –     die Gemeinde sieht in ihrer Vorgaben 15 Minuten am Ende der Übungseinheit vor.

Zugang zur Halle: Die Teilnehmer sammeln sich vor Trainingsbeginn unter Wahrung der Abstandsregeln auf dem Parkplatz/Vorplatz der Halle („Kleine Halle“) und werden dort vom Übungsleiter abgeholt.

Es wird vorgeschlagen, dass der Trainer/ÜL schon vor Betreten der Halle die Teilnehmen- den in der Anwesenheitsliste einträgt, damit keine Zeit in der Halle vergeudet wird. Daher wird auf eine rechtzeitige Anreise hingewiesen.

Die Teilnehmer betreten die Halle unter Wahrung des Abstands und mit Mund-Nase-Bede- ckung durch den Sportlereingang/Herrengarderobe (Kleine Halle).

Der Übungsleiter öffnet die Tür. Beim/vor Betreten des Gebäudes findet die Händedesin- fektion jedes einzelnen Teilnehmers statt.

Die Schuhe werden ausnahmsweise unter Wahrung des Abstands in der Halle gewechselt. Überbekleidung und Schuhe dürfen mit in die Halle genommen und dort unter Wahrung des Abstands abgelegt werden.

Die Teilnehmer gehen an ihren Trainingsplatz und achten dabei auf den nötigen Abstand (mindestens 1,50 Meter, idealerweise aber 2 Meter und mehr). Dort darf die Mund-Nase-Bedeckung abgelegt werden.

Verlassen der Halle: Nach der Übungseinheit legen die Teilnehmer die Mund-Nase-Bede- ckung wieder an. Sie wechseln unter entsprechendem Abstand die Schuhe und verlassen die Halle durch den Notausgang zum Sportplatz/Damenumkleide (Kleine Halle), so dass ein Einbahnstraßensystem eingerichtet ist und Begegnungen weitgehend ausgeschlossen wer- den.

Die Trainer/Übungsleiter sorgen dafür, dass mit Ende des Trainings die Halle gelüftet wird. Eine Desinfektion eventuell benutzter Trainingsgeräte erfolgt durch den Trainer.

Referenzen:

  • Corona-Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen (Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) in der ab dem 1. September 2020 gültigen Fassung)
  • Empfehlungen des Landessportbunds NRW (Empfehlungen bei der Wiedereröffnung des Sportbetriebs im Rahmen der Corona-Pandemie: Ein Wegweiser für Vereine, Stand 20.05.2020)Schutzkonzept der Gemeinde Swisttal für den Sport in den Turnhallen vom 15. Juni 2020

Gemeindeschutzkonzept Turnhalle

Einverständnis Corona Halle Erwachsene

Einverständnis Corona Halle Kinder

Medenspiele der Jugend vor den Sommerferien

Von links: Sofie, Emily, Lena, Lisa und Annika.

In diesem Sommer traten aus der TCSWH-Jugend zwei Mannschaften bei den Medenspielen an: die Juniorinnen 18 und die Junioren 18. Durch die Corona-Krise kam es zu einigen Mannschaftsrückzügen, weshalb der TVM Gruppen zusammengelegte, um eine gewisse Anzahl an Spielen für die Teams zu sichern.

Die Junioren starteten stark in die Saison, mit fünf Siegen und nur einer Niederlage ließen Leon, Paul, Lukas und Dominik dem PSV Bonn keine Chance. Gerade Leon und Lukas zeigten bei ihren deutlichen Einzelsiegen ihr ganzes Können.

Das zweite Spiel gegen den TuS Pützchen ging leider mit 0:6 verloren, allerdings verkauften sich unsere Jungs wesentlich besser als es das Ergebnis aussagt. Alle Spiele waren hart umkämpft, drei Mal ging es in den Champions-Tiebreak. Dort hatte das Team aus Pützchen allerdings die besseren Nerven. Nun steht im September noch das abschließende Medenspiel gegen den TSE Erftstadt an.

Auch für die Juniorinnen ging die Saison sehr gut los, beim Auftaktspiel gegen den TC BG Heiderhof gab es ein 5:1. Unter anderem konnte Sofie in ihrem zweiten Medenspiel ihren ersten Einzelsieg holen. Erfolgreich war sie gemeinsam mit Annika auch im Doppel, genau wie Lena und Lisa in ihren Matches. Im zweiten Spiel gegen den Meckenheimer SV setzte es leider eine Niederlage für die Mädels. Beim 6:0 für die starke Meckenheimer Mannschaft kämpfte sich Annika im ersten Einzel zwar in den Champions-Tiebreak, musste sich dann aber knapp geschlagen geben. Lena im Einzel und Annika/Lena sowie Emily/Sofie im Doppel machten es ihren Gegnerinnen ebenfalls schwer, konnten aber leider nicht punkten. Carlotta war nur im Einzel im Einsatz.

Wie für die Jungs geht es auch für die Mädels im September weiter, für sie stehen noch zwei weitere Spiele an.

CB

Sommercamp 2020 des TCSWH

Inzwischen Tennis-Alltag: Die Corona-Abstandsregeln werden eingehalten.

Trotz der in diesem Jahr durch die Corona-Krise schwierigen Situation fand auch in den vergangenen Sommerferien das traditionelle Sommercamp des TCSWH statt. Bei einem auf die Situation angepassten Programm und unter Beachtung der aktuellen Verhaltensvorschriften konnte sich die TCSWH-Jugend am 5. und 6. August auf unserer Anlage Tennis-technisch austoben.

Die knapp 20 Kinder und Betreuer trotzten der großen Hitze und zeigten auf dem Platz, was sie draufhaben. Zum Start am Mittwoch ging es nach einem kurzen gemeinsamen Aufwärmen mit Trainerin Ina direkt los mit den ersten Trainingsstunden, mit den Schwerpunkten Vorhand und Rückhand. Als Stärkung zwischendurch gab es Obst, leckere Muffins (vielen Dank an Mona und Miriam fürs Backen!!) und bei über 30 Grad sehr viel Wasser für alle.

Anschließend standen abwechselnd zwei Runden Fußball und Hockey an, bei denen es hoch herging und die zum Teil erst in letzter Sekunde entschieden wurden. Als letzter Programmpunkt für den ersten Tag wurden gemeinsam noch viele Runden Bob-Fahren und Rundlauf gespielt. Auch die Jüngsten, Clara und Lena, spielten schon super mit!

Der gewohnte Camp-Ausflug musste in diesem Jahr wegen der vielen Einschränkungen leider entfallen. Dafür ging es am Donnerstag auf der Tennisanlage weiter mit den nächsten Trainingsstunden zu den Themen Taktik/Spielzüge und Aufschlag/Return. Hiernach waren alle Kinder optimal auf das folgende Einzel-Turnier vorbereitet. In vier Altersklassen wurden Champions-Tiebreaks gegeneinander ausgespielt, wobei sich Lena B., Titus, Lena E. und Leon in ihren Konkurrenzen durchsetzten und mit einem kleinen Preis geehrt wurden.

Zum Abschluss des Camps gab es ein gemeinsames Pizza-Essen, bei dem sowohl die Kinder als auch die Betreuer ordentlich zulangten und den Abend danach gemütlich ausklingen ließen.

Auch in diesem Jahr wurde das Camp wieder von den Freunden und Förderern der Kinder- und Jugendarbeit in Swisttal e.V. finanziell mit 200 € unterstützt. Ohne die Spende wäre das Camp in dieser Form nicht möglich gewesen, vielen Dank!

Außerdem geht ein großes Dankeschön an die Betreuer Ina, Miriam, Sebastian und Maxi, die die Kinder zusammen mit den Jugendwarten Mona und Christian super trainiert, betreut, versorgt und bei einigen Spielen auch herausgefordert haben!


CB

Heim- und Auswärtsspiele Sommer-Saison 2020


Datum UhrzeitNr.LigaHeimmannschaftGastmannschaftPkt.SätzeSpiele 
Sa13.06.2020 14:30981
1090
H18 4K2
D18 4K1
PSV Bonn
TC SW Heimerzheim
TC SW Heimerzheim
TC BG Heiderhof
0:6
5:1
0:12
10:2
12:74
65:38
Sieg
Sieg
So.14.06.2020 09:00114H00 4B2TC SW Heimerzheim IITC BW Bonn-Beuel1:52:1045:71NL
Sa.20.06.2020 14:30983
1092
H18 4K2
D18 4K1
TuS Pützchen
Meckenheimer SV
TC SW Heimerzheim
TC SW Heimerzheim
6:0
6:0
12:3
12:1
67:51
72:25
NL
NL
So21.06.2020 09:00235
33
115
H30 V2
H00 B1
H00 4B2
ESV BR Bonn
TC SW Heimerzheim
TC SW Heimerzheim II
TC SW Heimerzheim
THC Brühl III
TC Schwerfen
5:4
1:8
1:5
10:10
2:16
3:11
87:84
47:107
36:69
NL
NL
NL
So.28.06.2020 09:00236
35
H30 V2
H00 B1
TC SW Heimerzheim
SV Erftstolz-Niedera.
TTVG GW 1928 Porz-E
TC SW Heimerzheim
5:4
8:1
10:10
17:2
78:70
104:34
Sieg
NL
So.09.08.202009:0039H00 B1TC SW HeimerzheimTC RW ZülpichHeim
So.16.08.2020 09:00237
41
H30 V2
H00 B1
TC BW Siegburg
TC SW Heimerzheim
TC SW Heimerzheim
TC SW Mechernich
AW
Heim
So.23.08.2020 09:00119
43
H00 4B2
H00 B1
TSV Bonn/Rrh.
TC RW Bliesheim II
TC SW Heimerzheim II
TC SW Heimerzheim
AW
AW
So.30.08.2020 09:00121H00 4B2TC Kottenforst IITC SW Heimerzheim IIAW
Sa.05.09.2020 14:301098D18 4K1TC SW HeimerzheimTC BG BonnHeim
So.06.09.2020 09:0047H00 B1TC RöttgenTC SW HeimerzheimAW
Sa.12.09.2020 08:30986H18 4K2TC SW HeimerzheimTSE ErftstadtHeim
Sa.12.09.2020 13:001099D18 4K1TC OdendorfTC SW HeimerzheimAW

STAND 28.6.2020