Uncategorized

Medenspiele der Jugend vor den Sommerferien

Von links: Sofie, Emily, Lena, Lisa und Annika.

In diesem Sommer traten aus der TCSWH-Jugend zwei Mannschaften bei den Medenspielen an: die Juniorinnen 18 und die Junioren 18. Durch die Corona-Krise kam es zu einigen Mannschaftsrückzügen, weshalb der TVM Gruppen zusammengelegte, um eine gewisse Anzahl an Spielen für die Teams zu sichern.

Die Junioren starteten stark in die Saison, mit fünf Siegen und nur einer Niederlage ließen Leon, Paul, Lukas und Dominik dem PSV Bonn keine Chance. Gerade Leon und Lukas zeigten bei ihren deutlichen Einzelsiegen ihr ganzes Können.

Das zweite Spiel gegen den TuS Pützchen ging leider mit 0:6 verloren, allerdings verkauften sich unsere Jungs wesentlich besser als es das Ergebnis aussagt. Alle Spiele waren hart umkämpft, drei Mal ging es in den Champions-Tiebreak. Dort hatte das Team aus Pützchen allerdings die besseren Nerven. Nun steht im September noch das abschließende Medenspiel gegen den TSE Erftstadt an.

Auch für die Juniorinnen ging die Saison sehr gut los, beim Auftaktspiel gegen den TC BG Heiderhof gab es ein 5:1. Unter anderem konnte Sofie in ihrem zweiten Medenspiel ihren ersten Einzelsieg holen. Erfolgreich war sie gemeinsam mit Annika auch im Doppel, genau wie Lena und Lisa in ihren Matches. Im zweiten Spiel gegen den Meckenheimer SV setzte es leider eine Niederlage für die Mädels. Beim 6:0 für die starke Meckenheimer Mannschaft kämpfte sich Annika im ersten Einzel zwar in den Champions-Tiebreak, musste sich dann aber knapp geschlagen geben. Lena im Einzel und Annika/Lena sowie Emily/Sofie im Doppel machten es ihren Gegnerinnen ebenfalls schwer, konnten aber leider nicht punkten. Carlotta war nur im Einzel im Einsatz.

Wie für die Jungs geht es auch für die Mädels im September weiter, für sie stehen noch zwei weitere Spiele an.

CB

Sommercamp 2020 des TCSWH

Inzwischen Tennis-Alltag: Die Corona-Abstandsregeln werden eingehalten.

Trotz der in diesem Jahr durch die Corona-Krise schwierigen Situation fand auch in den vergangenen Sommerferien das traditionelle Sommercamp des TCSWH statt. Bei einem auf die Situation angepassten Programm und unter Beachtung der aktuellen Verhaltensvorschriften konnte sich die TCSWH-Jugend am 5. und 6. August auf unserer Anlage Tennis-technisch austoben.

Die knapp 20 Kinder und Betreuer trotzten der großen Hitze und zeigten auf dem Platz, was sie draufhaben. Zum Start am Mittwoch ging es nach einem kurzen gemeinsamen Aufwärmen mit Trainerin Ina direkt los mit den ersten Trainingsstunden, mit den Schwerpunkten Vorhand und Rückhand. Als Stärkung zwischendurch gab es Obst, leckere Muffins (vielen Dank an Mona und Miriam fürs Backen!!) und bei über 30 Grad sehr viel Wasser für alle.

Anschließend standen abwechselnd zwei Runden Fußball und Hockey an, bei denen es hoch herging und die zum Teil erst in letzter Sekunde entschieden wurden. Als letzter Programmpunkt für den ersten Tag wurden gemeinsam noch viele Runden Bob-Fahren und Rundlauf gespielt. Auch die Jüngsten, Clara und Lena, spielten schon super mit!

Der gewohnte Camp-Ausflug musste in diesem Jahr wegen der vielen Einschränkungen leider entfallen. Dafür ging es am Donnerstag auf der Tennisanlage weiter mit den nächsten Trainingsstunden zu den Themen Taktik/Spielzüge und Aufschlag/Return. Hiernach waren alle Kinder optimal auf das folgende Einzel-Turnier vorbereitet. In vier Altersklassen wurden Champions-Tiebreaks gegeneinander ausgespielt, wobei sich Lena B., Titus, Lena E. und Leon in ihren Konkurrenzen durchsetzten und mit einem kleinen Preis geehrt wurden.

Zum Abschluss des Camps gab es ein gemeinsames Pizza-Essen, bei dem sowohl die Kinder als auch die Betreuer ordentlich zulangten und den Abend danach gemütlich ausklingen ließen.

Auch in diesem Jahr wurde das Camp wieder von den Freunden und Förderern der Kinder- und Jugendarbeit in Swisttal e.V. finanziell mit 200 € unterstützt. Ohne die Spende wäre das Camp in dieser Form nicht möglich gewesen, vielen Dank!

Außerdem geht ein großes Dankeschön an die Betreuer Ina, Miriam, Sebastian und Maxi, die die Kinder zusammen mit den Jugendwarten Mona und Christian super trainiert, betreut, versorgt und bei einigen Spielen auch herausgefordert haben!


CB

Heim- und Auswärtsspiele Sommer-Saison 2020


Datum UhrzeitNr.LigaHeimmannschaftGastmannschaftPkt.SätzeSpiele 
Sa13.06.2020 14:30981
1090
H18 4K2
D18 4K1
PSV Bonn
TC SW Heimerzheim
TC SW Heimerzheim
TC BG Heiderhof
0:6
5:1
0:12
10:2
12:74
65:38
Sieg
Sieg
So.14.06.2020 09:00114H00 4B2TC SW Heimerzheim IITC BW Bonn-Beuel1:52:1045:71NL
Sa.20.06.2020 14:30983
1092
H18 4K2
D18 4K1
TuS Pützchen
Meckenheimer SV
TC SW Heimerzheim
TC SW Heimerzheim
6:0
6:0
12:3
12:1
67:51
72:25
NL
NL
So21.06.2020 09:00235
33
115
H30 V2
H00 B1
H00 4B2
ESV BR Bonn
TC SW Heimerzheim
TC SW Heimerzheim II
TC SW Heimerzheim
THC Brühl III
TC Schwerfen
5:4
1:8
1:5
10:10
2:16
3:11
87:84
47:107
36:69
NL
NL
NL
So.28.06.2020 09:00236
35
H30 V2
H00 B1
TC SW Heimerzheim
SV Erftstolz-Niedera.
TTVG GW 1928 Porz-E
TC SW Heimerzheim
5:4
8:1
10:10
17:2
78:70
104:34
Sieg
NL
So.09.08.202009:0039H00 B1TC SW HeimerzheimTC RW ZülpichHeim
So.16.08.2020 09:00237
41
H30 V2
H00 B1
TC BW Siegburg
TC SW Heimerzheim
TC SW Heimerzheim
TC SW Mechernich
AW
Heim
So.23.08.2020 09:00119
43
H00 4B2
H00 B1
TSV Bonn/Rrh.
TC RW Bliesheim II
TC SW Heimerzheim II
TC SW Heimerzheim
AW
AW
So.30.08.2020 09:00121H00 4B2TC Kottenforst IITC SW Heimerzheim IIAW
Sa.05.09.2020 14:301098D18 4K1TC SW HeimerzheimTC BG BonnHeim
So.06.09.2020 09:0047H00 B1TC RöttgenTC SW HeimerzheimAW
Sa.12.09.2020 08:30986H18 4K2TC SW HeimerzheimTSE ErftstadtHeim
Sa.12.09.2020 13:001099D18 4K1TC OdendorfTC SW HeimerzheimAW

STAND 28.6.2020

Neue Corona-Regeln vom 15. Juni 2020

Liebe Tennisfreunde,

Ab dem 15. Juni 2020 gelten weitere Lockerungen in der Corona-Pandemie.

1. Ab Juni 2020 starten die gemeldeten Mannschaften in die Meisterschaftsrunde.

2.   Gäste sind auf unserer Anlage wieder herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung bei den Heimspielen unserer Teams. Wir alle haben inzwischen die wichtigste Erfahrung im„Zeitalter von Corona“ kennen gelernt, nämlich „Abstand halten“. Das ist auf unserer Anlage schon zur gewohnten Pflicht geworden und soll auch weiterhin so bleiben! Um den Corona-Verordnungen stets gerecht zu werden, bitten wir die Besucher, sich jeweils in die am Eingang angebrachte Anwesenheitsliste einzutragen. Wir danken herzlich für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

3.   Wir haben uns auf unsere Gäste vorbereitet und die Außentische sowie die Stühle im nötigen Mindestabstand platziert. Der Zugang zur Toilette ist hygienegerecht eingerichtet. Erfrischende Getränke gibt es auch wieder.

Nachstehend die Verordnungen ab 15. Juni 2020:


Spielberechtigt:jedes aktive Vereinsmitglied
Gast in Verbindung mit mindestens einem Mitglied (siehe separater Aushang)
Platzbelegungen:wie bisher Reservierungen durch Anbringen der Namensschilder !
bitte in die Anwesenheitsliste eintragen !
Auf dem Platz:mindestens 1,5 m Abstand halten, Händeschütteln vermeiden
Abstandshaltung:Gewährleistung eines Mindestabstandes von 1,5 m auf der gesamten Anlage
Hygiene:Hände waschen! Seife und Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung
WC:bitte Seife und Desinfektionsmittel verwenden
Dusch- und Umkleideräume:Benutzung nacheinander, da jeweils nur 2 Personen zum Umkleiden/Duschen zugelassen sind!
Keine Kleidung im Duschraum liegen lassen!
Bei Heimspielen haben die Gäste Vorrang!
Duschen nach jeder Nutzung desinfizieren!
Raumhygiene:Endreinigung u. Desinfektion von WC / Duschen/ Aufenthaltsraum durch unsere Reinigungsfrau
Wettspieltage:Die Teilnehmer der Meisterschaftsrunde werden über die Spielberichte erfasst!
Besucher an Wettspieltagen und sonstigen Besuchstagenim Abstand die Anlage betreten und auf der Anlage den mind. Abstand von 1,5m einhalten.
Bitte mit Datum und Namen in die Anwesenheitsliste
Zuschauer:bis zu 100 Personen erlaubt
Eigenbewirtung:Getränke nur in Flaschen / Preisliste und Infos hängen aus
Küche geschlossen:Essen bei Medenspielen in Eigenbewirtung nicht zulässig!
Clubraum-Zutritt beschränkt

Gern informieren wir Sie über die diesjährigen Spieltermine unserer gemeldeten Teams.  Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Entspannung auf unserer Tennisanlage

Meisterschaftsspiele 2020

Liebe Tennisfreunde,

lange stand nicht fest, ob in diesem Jahr Meisterschaftsspiele in der Sommersaison stattfinden würden.

Nachdem nun seitens der Politik Lockerungen zugestanden wurden, hat der Tennisverband Mittelrhein zwischenzeitlich die Gruppen und die Spieltermine festgelegt.

Doch wer Lust auf eine Teilnahme an der Meisterschaftsrunde des TVMhat, muss mit erschwerten Bedingungen und Auflagen rechnen. Letztendlich war dies Grund genug, dass viele Vereine kurzfristig gemeldete Mannschaften wieder zurückgezogen haben.

Für Heimerzheim treten von ursprünglich zehn gemeldeten Teams (?) lediglich zwei Jugend- und drei Erwachsenen-Mannschaften an.

Für Heimerzheim spielen im Erwachsenenbereich:

Herren 30   –   2. Verbandsliga in der Gruppe 017 mit BW Siegburg, ESV Bonn, SW Heimerzheim und GW 1928 Porz

1. Herren   –    1. Bezirksliga in der Gruppe 002 mit SW Heimerzheim, SW Mechernich, SV Erftstolz, TC Röttgen, RW Bliesheim II, THC Brühl III, RW Zülpich

2. Herren   –   2. Bezirksliga in der Gruppe 009 mit SW Heimerzheim II, TC Schwerfen, TSV Bonn, TC Kottenforst II, TC BW Bonn-Beuel

Im Jugendbereich:

Juniorinnen 18   –   1. Kreisliga in der Gruppe 152 mit BG Bonn, SW Heimerzheim, BG Heiderhof

Junioren 18   –   2. Kreisliga in der Gruppe 135 mit TSE, SW Heimerzheim, PSV Bonn, TuS Pützchen

Die Herrenmannschaften in den Altersklassen 50, 55 und 60 verzichten auf den Start in die Meisterschaftsrunde und verbringen ihre Freizeit auf der eigenen Anlage, um sich hier untereinander spannende Matches zu liefern.

Sport ohne Druck und Stress“, dasdenken sich auch die Damen 50 und 55.

Man trifft sich dienstags auf der herrlich gelegenen Tennisanlage, genießt am Rande des Kottenforstes die frische Luft und freut sich über „Stöppchen“ und „Löbchen“.

Und wie man sieht, haben die Damen auch kein Problem „Abstand zu halten“.Mai 2020

Die Termine der Heimspiele werden wir sobald als möglich veröffentlichen.

Wir hoffen auf weitere Lockerungen, die u.a. Gästen einen Besuch auf unserer Anlage wieder erlauben.

Sportliche Grüße

Der Vorstand

Tennissaison 2020

Liebes Vereinsmitglied, liebe Tennisfreunde,
die ersten Schritte in die sind gemacht

„Seit dem 7. Mai darf Tennis gespielt werden“

Wir haben dafür alle Vorkehrungen getroffen und wünschen euch allen eine spannende Saison.Es ist ein „anderes“ Tennisjahr mit einigen Herausforderungen, die wir aber mit Sicherheit locker meistern werden. Dabei helfen euch und uns allgemein die Aushänge mit den wichtigsten Infos, die wir ständig aktualisieren. 

Habt euren Spaß und spielt nach dem Motto „dabei sein ist alles“


Bis zum 30.5.2020 sind nachfolgende Richtlinien maßgeblich:
Hygienekonzept und Richtlinien unseres Freizeittennis bis 30.5.2020

Wir halten uns an die Verordnungen und Kontaktbeschränkungen des Landes NRW vom 11. Mai 2020

Spielberechtigt:jedes aktive Vereinsmitglied 
Für Kinder bis Alter von 14 Jahren:Es ist zulässig, dass 1 erwachsene Person ein Kind auf die Anlage begleitet
 und sich während des Trainings nach der Abstandsregel auf der Anlage aufhält.
  
Platzbelegungen:wie bisher Reservierungen durch Anbringen der Namensschilder, bitte nicht 
 vergessen, Euch in die “ Nachweisliste einzutragen!
Wie verhalte ich mich auf der Anlage und auf dem Platz:Einzel und Doppel möglich,achtet  bitte auf der Anlage und dem Platz auf den Mindestabstand von 1,5m. 
 Was beachte ich:Handshakes  unterlassen
WC:sind unter Einhaltung der Hygienevorschriften zu nutzen Seife und Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung
Hygiene:nach dem Besuch der Toilette Hände waschen
Raumhygiene:WC usw. werden täglich gereinigt und desinfiziert 
Duschen und Umkleiden:sind untersagt (Bitte zu Hause erledigen!)
Clubraum:bleibt bis auf weiteres geschlossen und jegliche Nutzung ist untersagt
Anlage:Gruppenbildung und geselliges Beisammensein auf der Anlage untersagt
Eigenbewirtung:findet zur Zeit nicht statt.  Änderungen geben wir  rechtzeitig bekannt.
Besuchern:ist leider das Betreten der Anlage bis auf weiteres untersagt.


Wir wünschen allen viel Spaß beim Spiel und vor allem „bleibt gesund!“                                         



Spielbetrieb 2020

Die Gruppeneinteilung der spielenden Mannschaften sowie die Termine wurden vom TVM noch nicht verabschiedet.
Nach Bekanntgabe informieren wir gerne über unsere teilnehmenden Mannschaften und deren Spieltermine.
In der Hoffnung, dass bis dahin seitens der Politik auch wieder Zuschauer auf den Sportanlagen erlaubt sind
danken wir für euer Verständnis und verbleiben 

mit sportlichen Grüßen

Euer Vorstand

Winter-Jugendtreffen des TCSWH: Pizza und Spiele-Abend

Kurz nach Neujahr stand für die TCSWH-Jugend traditionell das erste Event des Jahres an: Nachdem im letzten Jahr im Pin-Up in Bornheim gebowlt wurde, trafen sich rund 20 Jugendliche und Trainer in diesem Jahr im Clubhaus zu einem gemeinsamen Pizzaessen und anschließendem Spieleabend.

Die anfängliche Sorge, es wäre nicht genügend Pizza da, bestätigte sich zum Glück nicht, sodass nach dem Essen alle gut gestärkt waren für restlichen Abend. Anschließend spielten die Kinder und Trainer gemeinsam Uno, Solo oder auch Kniffel.

Nur einige der Jungs waren durch die Pizza anscheinend etwas zu fit, sie rannten den Großteil der Zeit im und um das Clubhaus herum. Sicherlich gut für die Ausdauer beim nächsten Medenspiel!

Nach einem erfolgreichen Abend im neuen Clubhaus ging es schließlich nach Hause. In den nächsten Wochen finden die letzten Trainingsstunden in der Halle statt. Nach den Osterferien geht es Mitte April zur Sommersaison auf die Plätze nach draußen.

(CB)

Belohnung nach dem Aufstieg

Die Knaben-Mannschaft 15 des TC Schwarz-Weiß Heimerzheim macht von sich reden: Sie ist in diesem Jahr mit klarem Vorsprung in die 2. Kreisliga aufgestiegen. Beachtlich auch deshalb, weil das Team erst seit 2 Jahren zusammen spielt.

In der Besetzung Leon Nolden (Mannschaftsführer), Lukas Euskirchen, Dominik Zavelberg, Yannick Fußwinkel, Manuel Kunze und David Maintz behaupteten sich die Youngster gegen starke Konkurrenz:

Die Abschlusstabelle:


RangMannschaftBegegnungenSUNTab. PunkteMatchpunkteSätzeSpiele
1TC SW Heimerzheim43107:116:834:17240:152
2TC Alfter II42024:413:1127:24218:200
3THC Hürth RW II41214:410:1425:29213:216
4TC Flerzheim41123:511:1322:30167:212
4TC BW Duisdorf40222:610:1420:28168:226

Neben dem sportlichen Erfolg erfuhr die Mannschaft Ende September eine besondere Anerkennung:

Der 1. Vorsitzende des Gemeindesportverbandes Swisttal e.V. (GSV), Klaus Jansen, würdigte die Leistung der Heimerzheimer Knaben im Rahmen einer Feierstunde für „Verdiente Sportler“ in Morenhoven.

Im Beisein von Petra Kalkbrenner, Bürgermeisterin der Gemeinde Swisttal, gratulierte er ihnen zum Aufstieg und ehrte sie zusammen mit anderen erfolgreichen Swisttaler Sportlern.   

Zweifellos ein Grund für Leon Nolden und sein Team, auch in der nächsten Saison für positive Schlagzeilen zu sorgen …

Anschließend erfuhr der TC Schwarz-Weiß eine weitere Ehrung:

Die Vorstände Gisela Arentz und Wilfried Kaufmann erhielten den Ehrenamtspreis des GSV.  Beide hatten einen großen Anteil am Wiederaufbau des Vereinsheims und der Weiterführung des Clubs. Im Jahr 2018 war das Vereinsheim nach einem Brand nicht mehr nutzbar.

Schwarz-Weiß kann ganz schön bunt sein

Es war einfach „ein herrlicher Abend mit vielen Überraschungen und einer tollen Stimmung“. Wie dieser Tennisfreund, so dachten fast alle Gäste des TC Schwarz-Weiß Heimerzheim, als sie sich am 5. Oktober nach einer tollen Party auf den Heimweg machten. Der TC Schwarz-Weiß hatte für diesen Samstag zur „Late Night Session“ ins Clubhaus eingeladen. Schon im Vorfeld war die Resonanz für die Saison-Abschlussfeier riesengroß. Wie Organisatorin Gisela Arentz bestätigte, gab es dann bei Eröffnung des Vereinsfestes kaum noch einen freien Platz.

Wer an der „Late Night Session“ teilnahm, wurde schon von der äußeren Optik des Publikums überrascht: wo man hinsah, feiernde Menschen in schwarz-weißer Kleidung. Diesen kontrastreichen Dresscode hatte sich der Vereinsvorstand ausgedacht, der damit goldrichtig lag. Denn wie der lange Abend in Heimerzheim zeigte, kann Schwarz-Weiß auch ganz schön bunt und fröhlich sein.

Für Lebensfreude und Genuss stehen bei einem Saisonausklang vor allem Essen und Trinken. Hier überraschten die Organisatoren der „Late Night Session“ an diesem Samstagabend zunächst mit „mobiler Gastronomie“. Vor dem Clubhaus vorgefahren war das Team vom Landidyll-Hotel Weidenbrück mit „Eli‘s Deli-Foodtruck“, der zum Auftakt des Festes zahlreiche leckere Delikatessen mitgebracht hatte. Diese ansprechend aufbereiteten Appetizer sorgten gleich zu Beginn der langen „Late Night Session“ für die nötige konditionelle Grundlage.

Über die Swisttaler Gastronomie gab es an diesem Abend  viel Lob zu hören. An dieser Stelle auch ein besonderer Dank an das ortsansässige Unternehmen, das durch eine wohlwollende Spende die Veranstaltung  unterstützte.

Nach dem Essen eröffnete Gisela Arentz mit der Ankündigung „Showtime!“ den nächsten Programmteil. Die Schriftführerin des Tennisclubs hatte in wochenlanger Vorbereitung mit einigen Clubmitgliedern Tanzstücke einstudiert, die jetzt mit heftigem Applaus belohnt wurden. Das Männerensemble „Black Men Group“ bekam für seine „leuchtende“ Vorführung Beifall auf offener Szene, und der Ruf nach „Zugabe“ wurde natürlich umgehend erfüllt. Auch die Sechsergruppe „Black & White-Team“, sie führte den Strumpfhosentanz vor, begeisterte mit ihrer Performance.

Mit seinem bunten Saisonausklang „in Schwarz und Weiß“ hatte der Heimerzheimer Tennisclub wieder einmal gezeigt, dass sich Sport und Geselligkeit perfekt ergänzen. Weit nach Mitternacht verabschiedete Vereinsvorsitzender Wilfried Kaufmann die letzten Partygäste.

(Födisch)

Vorstandsmitglieder Kaufmann und Arentz geehrt

Robert Datzer (Schatzmeister), Gisela Arentz (Schriftführerin), Wilfried Kaufmann (1. Vorsitzender) und Petra Kalkbrenner, Bürgermeisterin der Gemeinde Swisttal (v.l.n.r.).

Morenhoven. „Der 1. Vorsitzende und die Schriftführerin des TC Schwarz-Weiß Heimerzheim, Wilfried Kaufmann und Gisela Arentz, haben sich um ihren Verein verdient gemacht. Sie hatten nach dem Clubhaus-Brand im Juni 2018 dafür gesorgt, dass zeitnah wieder über ein voll ausgestattetes und wohnliches Vereinsheim verfügt werden konnte.“

Mit diesen Worten würdigte der Vorsitzende des Gemeindesport-Verbandes (GSV) Swisttal 2015 e.V., Klaus Jansen, am 27. September im Rahmen einer Feierstunde beim Sporttag des GSV das beispielhafte Engagement der beiden Vorstandsmitglieder des Tennisclubs Heimerzheim.

Bei der alljährlichen Ehrung bedeutender sportlicher Leistungen und Verdienste in der ehrenamtlichen Sportvereinsarbeit in Swisttal wurden zugleich erfolgreiche Sportler aus der Gemeinde mit Medaillen und Urkunden für ihre Leistungen ausgezeichnet. 

In seiner Laudatio für die beiden Vorstände des Tennisclubs Heimerzheim hob Klaus Jansen hervor, dass sie bereit waren, ihre private Zeit zu investieren, um den Verein am Leben zu erhalten. Wilfried Kaufmann habe sich um einen neuen Bauantrag, die Koordination sämtlicher Bauarbeiten, die Versicherungs-Angelegenheiten und zahlreiche Terminierungen gekümmert. Gisela Arentz sorgte in ihrer Freizeit für die Planung und die liebevolle Neugestaltung der stark beschädigten Innenräume durch die neue Einrichtung des Clubhauses. „Beide vollbrachten organisatorische Vollzeit-Jobs, für die alle Mitglieder des Vereins dankbar sind“, unterstrich GSV-Vorsitzender Jansen ihre monatelange Arbeit.

Zuvor hatte die Bürgermeisterin der Gemeinde Swisttal, Petra Kalkbrenner, in ihrem Grußwort unter anderem die ehrenamtlich Tätigen, die sich in den Vereinen engagieren, gelobt und darauf hingewiesen, welch wichtigen Beitrag dieser Personenkreis im Bereich Sport leistet. Denn Sport und Bewegung, so die Bürgermeisterin, mache Spaß und verbindet – und das ist das Thema für alle Altersklassen.

(Jost/Jansen/Födisch, Foto: GSV)