Belohnung nach dem Aufstieg

Die Knaben-Mannschaft 15 des TC Schwarz-Weiß Heimerzheim macht von sich reden: Sie ist in diesem Jahr mit klarem Vorsprung in die 2. Kreisliga aufgestiegen. Beachtlich auch deshalb, weil das Team erst seit 2 Jahren zusammen spielt.

In der Besetzung Leon Nolden (Mannschaftsführer), Lukas Euskirchen, Dominik Zavelberg, Yannick Fußwinkel, Manuel Kunze und David Maintz behaupteten sich die Youngster gegen starke Konkurrenz:

Die Abschlusstabelle:


RangMannschaftBegegnungenSUNTab. PunkteMatchpunkteSätzeSpiele
1TC SW Heimerzheim43107:116:834:17240:152
2TC Alfter II42024:413:1127:24218:200
3THC Hürth RW II41214:410:1425:29213:216
4TC Flerzheim41123:511:1322:30167:212
4TC BW Duisdorf40222:610:1420:28168:226

Neben dem sportlichen Erfolg erfuhr die Mannschaft Ende September eine besondere Anerkennung:

Der 1. Vorsitzende des Gemeindesportverbandes Swisttal e.V. (GSV), Klaus Jansen, würdigte die Leistung der Heimerzheimer Knaben im Rahmen einer Feierstunde für „Verdiente Sportler“ in Morenhoven.

Im Beisein von Petra Kalkbrenner, Bürgermeisterin der Gemeinde Swisttal, gratulierte er ihnen zum Aufstieg und ehrte sie zusammen mit anderen erfolgreichen Swisttaler Sportlern.   

Zweifellos ein Grund für Leon Nolden und sein Team, auch in der nächsten Saison für positive Schlagzeilen zu sorgen …

Anschließend erfuhr der TC Schwarz-Weiß eine weitere Ehrung:

Die Vorstände Gisela Arentz und Wilfried Kaufmann erhielten den Ehrenamtspreis des GSV.  Beide hatten einen großen Anteil am Wiederaufbau des Vereinsheims und der Weiterführung des Clubs. Im Jahr 2018 war das Vereinsheim nach einem Brand nicht mehr nutzbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.